1001 Gedichten

1001 gedichten

Zet ook uw gedichten op 1001Gedichten.nl

Heeft u nog geen account? Meld u gratis aan!

Print dit gedicht
vorige gedicht

Abschied nehmen

und ich wollte noch abschied nehmen.
das werde ich mich nie vergeben.
verzeih mir al die dinge die ich sagte.
aber bitte,sag es laut.
dass du mich liebst.
sag es laut.
dass ich alles fur dich bin.
verzeih mir al die dinge die ich schrieb.
ich wollte noch abschied nehmen.
vergeb mir, dass ich nicht da war.
vergib mir,dass ich nicht mit all dem klar kam.
jetzt soll ich euch nie mehr ehn.
ich weiss ihr seid bei mir.
egal wo ich bin.
ich weiss ihr seid bei mir.
auch wenn ich in den tiefsten tiefsten bin.
ich warr von der welt betronken.
dann rief ich zu dir.
ich konnte es nicht glauben.
mein verstand war nicht rein.
von deine weisheit nur ein stuck.
dass dieses kartenhaus nun einbricht.
wird fur mich zum gluck.
aber ich wollte nur abschied nehmen...

vorige gedicht
Toevoegen aan favorieten

Ingezonden door

Verwijderde gebruiker

Geplaatst op

Over dit gedicht

no coment

Geef uw waardering

Op basis van 16 stemmen krijgt dit gedicht 3 van de 5 sterren.

Social Media

Tags

Schreiben

Reacties op ‘Abschied nehmen’

Er zijn nog geen reacties geplaatst bij dit gedicht, een reactie plaatsen kan hieronder!

Reageren

We gebruiken uw gegevens alleen om te reageren op uw bericht. Meer info leest u in onze Privacy & Cookie Policy.

Wilt u direct kunnen reageren zonder elke keer naam en e-mailadres in te voeren? Meld u hier aan voor een account!

Abschied nehmen